Gemeinschaftspraxis Dr. Weller und Decker

Akademische Lehrpraxis der TU Dresden

 

Dr. Karsta Weller Fachärztin für Allgemeinmedizin/ Akupunktur
&
Marc Decker Facharzt für Innere Medizin/ Notfallmedizin/ Chirotherapie

Grundriss weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen

Praxisspektrum

Für folgende Leistungen wenden Sie sich bitte zur Terminabsprache an die Schwestern:

  •   Check up 35, Hautkrebsvorsorge, Darmkrebsvorsorge,
  •   Impfungen,
  •   Ultraschall des Bauches und der Schilddrüse,
  •   Beinvenensonografie zum Thromboseausschluss
  •   24h-EKG, 24h-Blutdruckmessung, EKG, Lungenfunktionsprüfung,
  •   Laboruntersuchungen,
  •   Arterielle Dopplerdruckmessung der Beine (CBQ)
  •   Reizstromtherapie, Schröpfen, therapeutischer Ultraschall,
  •   Jugendarbeitsschutzuntersuchungen,
  •   Jugendgesundheitsuntersuchungen J1 und J2
  •   Untersuchungen für den Freizeittauchsport
  •   Schulungen für erwachsene Asthmatiker (NASA)
  •   Schulungen für COPD-Patienten (Chronisch obstruktive Bronchitis/COBRA)
     

Akupunktur

Eine Akupunkturbehandlung ist bei folgenden Beschwerden zu empfehlen:

  • Heuschnupfen
  • Tinnitus
  • Narbenschmerzen
  • Tennisarm
  • degenerative Erkrankung der Wirbelsäule und Gelenke
  • Neurodemitis
  • Migräne und andere Kopfschmerzformen

Bei folgenden Diagnosen wird die Akupunktur von den Krankenkassen getragen:

  • LWS-Syndrom
  • Abnutzung der Kniegelenke

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

 

IGel-Leistungen
(induviduelle Gesundheitsleistungen)

IGel-Leistungen sind vom Patienten aus verschiedenen Motiven (z. B. Sporttauglichkeiten, Gutachten) gewünschte Leistungen, welche von den gesetzlichen Krankenkassen nicht getragen werden.

Wir bieten Ihnen deshalb zusätzliche individuelle Gesundheitsleistungen an, die Sie nach Ihren Wünschen aus einem Baukastensystem zusammensetzen können:

  • Ganzkörperuntersuchung
  • Laboruntersuchungen
  • Ultraschalluntersuchung des Bauches und der Schilddrüse
  • Blutgruppenbestimmung
  • Lungenfunktionsprüfung (besonders für Raucher zu empfehlen)
  • EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Langzeit-EKG

Chirotherapie

Die Chirotherapie beschäftigt sich mit Störungen der Funktion des Bewegungsapparates(Blockierungen), speziell der Wirbelsäule. Ihr Name leitet sich vom griechischen Wort für Hand ab (Cheir). Die Hand ist das einzige Werkzeug des Chirotherapeuten in Diagnostik und Therapie.

Was sind Blockierungen?
Als Blockierung werden in der Chirotherapie Fehlstellungen oder Verschiebungen von Gelenken der Wirbelsäule bezeichnet. Schmerzimpulse, die von Sensoren in der Gelenkhülle wahrgenommen werden, führen dazu, dass sich die Muskulatur um den betroffenen Wirbel anspannt und dadurch das Gelenk in seiner Fehlstellung fixiert.

Wie werden Blockierungen behandelt?
Zunächst bringt der Chirotherapeut den Patienten in eine zur Behandlung geeignete Körperhaltung. Das blockierte Gelenk wird nun vorsichtig zur Probe in die freie Richtung unter Spannung gesetzt. Diese Bewegung sollte nicht schmerzhaft sein. Im entscheidenden Schritt gibt der Chirotherapeut mit speziellen Handgriffen einen kleinen, schnellen Impuls. In vielen Fällen reicht schon das gezielte rhythmische Bewegen der Wirbelsäule zur Lösung aus. Meist ist während der Behandlung ein Knacken zu hören. Es entsteht, wenn Gelenke auseinander klaffen und ist nicht zwangsläufig ein Zeichen für eine erfolgreiche Therapie.

 

Copyright (c) 2017 Dr. Karsta Weller & Marc Decker. Alle Rechte vorbehalten.

praxis@dr-weller-decker.de